Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wappen-NRW   

Liebe Bürgerinnen und Bürger im Mühlenkreis,

seit dem 31. Mai 2012 vertrete ich Sie und Ihre Interessen im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Am 13. Mai 2012 haben Sie mich  direkt in den Düsseldorfer Landtag gewählt.

Ich bedanke mich für das Vertrauen, dass Sie mir dadurch entgegen bringen. Es ist für mich ein großer Vertrauensbeweis und gleichzeitig eine große Verantwortung, meinen Wahlkreis als direkt gewählter Abgeordneter in Düsseldorf zu vertreten. Ich werde mich bemühlen, dieser Verantwortung gerecht zu werden und mich nach meinen Möglichkeiten einsetzen. 

Die Bürgerinnen und Bürger im Mühlenkreis möchte ich ausdrücklich auffordern, sich mit ihren Anliegen und Vorschlägen für ein menschliches NRW an mich zu wenden.

 

 

Ihr
Ernst-Wilhelm Rahe (MdL)

.

 

     Inge Howe   

 

Inge Howe

 

 

 

 

 

Für den Mühlenkreis im Landtag von NRW

Liebe Bürgerinnen und Bürger im Mühlenkreis,

seit dem 14. Mai 2000 vertrete ich Sie und Ihre Interessen im Landtag von Nordrhein- Westfalen. Am 22. Mai 2005 haben Sie mich erneut direkt in den Düsseldorfer Landtag gewählt und vertrete dort die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Städte Minden, Bad Oeynhausen und Porta Westfalica.

Ich bedanke mich für das Vertrauen, dass Sie mir dadurch entgegen bringen und arbeite dafür, es auch zu rechtfertigen.

Unsere Städte und Gemeinden haben in der Vergangenheit stets von der aktiven Unterstützung des Landes profitiert.

Gemeinsam mit den Bürgern "vor Ort" möchte ich vor allem dafür eintreten, dass Arbeit, Ausbildung und soziale Gerechtigkeit in unserer Region in Nordhein- Westfalen weiterhin im Mittelpunkt stehen.

Ihre

 

Kontakt
Postadresse:

Inge Howe
Bürgerbüro Minden- Lübbecke
Lübbecker Str. 202
32429 Minden

Telefon - Bürgerbüro: 0571 / 5050530
Telefon - Düsseldorf: 0211 / 884- 2663
Telefax: 0571 / 5050550

 

 

SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen: Politik in NRW

SPD-Fraktion im Landtag NRW

www.spd-fraktion.landtag.nrw.de - Pressemitteilungen und Informationen der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen

1 - Alexander Vogt: „Medienforum 2014 setzt starke Akzente zum digitalen Wandel“
2 - Wolfgang Jörg: „Herzlich willkommen in der Realität, CDU!“
3 - Verena Schäffer/Thomas Stotko: „Zulage für Mehrarbeit bei der Feuerwehr wird erhöht“
4 - Norbert Römer: „Wichtiger Schritt für das Kraftwerk Datteln“
5 - Mario Krüger / Hans-Willi Körfges: „Hoher Zuspruch für gemeinsame Kommunalwahl 2014“
6 - Britta Altenkamp: „Politische Manöver helfen den Betroffenen mit Kinderwunsch nicht“
7 - Alexander Vogt/Oliver Keymis: Chance für Werbefreiheit im öffentlich rechtlichen Rundfunk nutzen
8 - Gerda Kieninger: „Fachtag ‚Geboren im falschen Körper‘ wichtig für Erfahrungsaustausch“
9 - Josef Neumann: „Inklusion ist ein Menschenrecht!“
10 - Norbert Römer als Fraktionschef bestätigt
11 - Stefan Zimkeit: „Die FDP schürt beim Thema Provinzial Ängste der Beschäftigten“
12 - Wolfgang Jörg: „Wen belügt die CDU-Fraktion? Die Presse oder die Betroffenen?“
13 - Annette Watermann-Krass/ Norwich Rüße: „Mehr Schutz für Böden und Wälder beim Weihnachtsbaum-Anbau“
14 - Michael Hübner: „CDU lehnt 240 Millionen Euro Entlastung für die Kommunen ab!“
15 - Norbert Römer: „Wir trauern um Adolf Schmidt“
1 - Alexander Vogt: „Medienforum 2014 setzt starke Akzente zum digitalen Wandel“

Zum vorgestellten Stand der Planung des Medienforums vom 20. bis 21. Mai 2014, erklärt Alexander Vogt, medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW: „Das Medienforum wird auch 2014 mit einem starken und konzentrierten Konzept überzeugen und viel Platz zur Diskussion über die Folgen des digitalen Wandels für Medien, Politik und Gesellschaft schaffen.

13.12.2013 15:29:08

2 - Wolfgang Jörg: „Herzlich willkommen in der Realität, CDU!“

Den heute der Presse vorgestellten Antrag der CDU-Fraktion (Weiterentwicklung KiBiz) kommentiert Wolfgang Jörg, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: „Es ist ganz wunderbar, dass endlich auch die CDU als letzte der drei Oppositionsfraktionen in der Realität angekommen ist und die Schäden, die das Kinderbildungsgesetz – von der Union und der FDP beschlossen und von CDU-Landeschef Armin Laschet zu verantworten – seit 2008 hinterlassen hat, anerkennt.

11.12.2013 15:35:09

3 - Verena Schäffer/Thomas Stotko: „Zulage für Mehrarbeit bei der Feuerwehr wird erhöht“

Die Fraktionen von SPD und GRÜNEN im Landtag NRW haben heute einen Gesetzentwurf beschlossen, mit dem die Zulage für freiwillige erhöhte wöchentliche Regelarbeitszeit im feuerwehrtechnischen Dienst (Opt-Out Zulage) in NRW erhöht werden soll.

11.12.2013 15:33:16

4 - Norbert Römer: „Wichtiger Schritt für das Kraftwerk Datteln“

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat beschlossen, für den Bau des Steinkohlekraftwerks Datteln das Zielabweichungsverfahren einzuleiten. Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, begrüßt diesen Schritt: „Wir sind einen weiteren Schritt vorangekommen, dieses wichtige Projekt rechtlich sauber zu begleiten."

06.12.2013 11:46:35

5 - Mario Krüger / Hans-Willi Körfges: „Hoher Zuspruch für gemeinsame Kommunalwahl 2014“

In Nordrhein-Westfalen finden ab 2020 wieder gemeinsame Wahlen von Kommunalvertretungen (Stadt- u. Gemeinderäte sowie Kreistage) und Hauptverwaltungsbeamten, den Bürgermeistern und Landräten statt....

06.12.2013 14:00:03

6 - Britta Altenkamp: „Politische Manöver helfen den Betroffenen mit Kinderwunsch nicht“

Zur Debatte um die Frage, ob künstliche Befruchtungen vom Land finanziert werden sollen, sagt Britta Altenkamp, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion in NRW: „Heute wurde im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend ein Antrag zum Thema Kinderwunsch beraten. SPD und Grüne lehnten ihn ab, weil er an vielen Stellen viel zu kurz greift: "...

06.12.2013 09:22:40

7 - Alexander Vogt/Oliver Keymis: Chance für Werbefreiheit im öffentlich rechtlichen Rundfunk nutzen

Zu den aktuellen Diskussionen um die Vorlage des 19. KEF-Berichts, welcher voraussichtlich nächste Woche von der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) öffentlich gemacht wird, kommentieren Alexander Vogt, medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW, sowie Oliver Keymis, medienpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis90/Die Grünen.

05.12.2013 16:11:41

8 - Gerda Kieninger: „Fachtag ‚Geboren im falschen Körper‘ wichtig für Erfahrungsaustausch“

Mann oder Frau? Dies ist eine zentrale Frage der eigenen Identität. Entweder, oder. Doch für Hunderte Menschen in Nordrhein-Westfalen ist die Antwort auf diese scheinbar simple Frage mit einer existenziellen Lebenskrise verbunden.

03.12.2013 16:57:58

9 - Josef Neumann: „Inklusion ist ein Menschenrecht!“

Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen erklärt Josef Neumann, Inklusionsbeauftragter der SPD Landtagsfraktion in NRW: „Die rot-grüne Koalition in Nordrhein-Westfalen nimmt die Verantwortung wahr, die sich aus der UN-Behindertenrechtskonvention ergibt und betreibt aktiv eine inklusionsorientierte Gleichstellungstellungspolitik für Menschen mit Behinderungen.

03.12.2013 13:19:24

10 - Norbert Römer als Fraktionschef bestätigt

Turnusgemäß hat die SPD-Landtagsfraktion heute den Fraktionsvorstand gewählt. In seinem Amt als Fraktionsvorsitzender wurde Norbert Römer (66 Jahre) bestätigt. Er erhielt 93 Prozent der Stimmen.

03.12.2013 17:10:31

11 - Stefan Zimkeit: „Die FDP schürt beim Thema Provinzial Ängste der Beschäftigten“

Die heutigen Anhörung auf Antrag der FDP zum Thema Provinzial kommentiert der stellvertretende finanzpolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion, Stefan Zimkeit: „Es ist unglaubwürdig, wenn ausgerechnet die ,Privat vor Staat‘-Partei FDP plötzlich als Retter der öffentlichen Versicherungen auftritt.

03.12.2013 17:09:58

12 - Wolfgang Jörg: „Wen belügt die CDU-Fraktion? Die Presse oder die Betroffenen?“

Zur aktuellen Debatte um den Landeshaushalt 2014 und die Sparvorschläge der CDU-Fraktion, erklärt Wolfgang Jörg, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in NRW: „Erst im November präsentierte die CDU-Landtagsfraktion der Presse eine umfangreiche Kürzungsliste, mit der sie den Landeshaushalt sanieren möchte. Unter anderem wolle sie Förderprogramme um 20 Prozent kürzen. Es geht um eine Einsparung von insgesamt 410 Millionen Euro. Eine solche Summe kann nur erreicht werden, wenn pauschal alle Förderprogramme – also auch der Kinder- und Jugendförderplan – gekürzt werden. In öffentlichen Veranstaltungen mit Jugendlichen behauptet aber der familienpolitische Sprecher derselben CDU-Fraktion, der Kinder- und Jugendförderplan solle davon ausgenommen werden. Wer wird hier belogen?

28.11.2013 13:50:58

13 - Annette Watermann-Krass/ Norwich Rüße: „Mehr Schutz für Böden und Wälder beim Weihnachtsbaum-Anbau“

Mit den Stimmen von SPD, Grünen und Piraten hat der Landtag Nordrhein-Westfalen gerade eine Änderung des Landesforstgesetzes beschlossen. Damit wird erstmals der Anbau von Weihnachtsbäumen im Wald geregelt. Dazu erklären Annette Watermann-Krass, forstpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und Norwich Rüße, naturschutz- und landwirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW: Annette Watermann-Krass: „In Nordrhein-Westfalen wurden rund 5000 Hektar Waldflächen in Weihnachtsbaum-Plantagen umgewandelt. Mit der Gesetzesänderung schützen wir unseren Wald vor einer schädigenden Ausbreitung von Plantagen. Der intensive Weihnachtsbaumanbau schadet den Böden durch Tiefenfräsungen, Mulchen und regelmäßigen Einsatz von Pestiziden und Mineraldüngern. Mit der Gesetzesänderung sorgen wir dafür, dass unser Wald seine ökologische Funktion behält. Damit erlangt Nordrhein-Westfalen einen Standard, den es in fast allen anderen Bundesländern bereits gibt.“

28.11.2013 20:29:19

14 - Michael Hübner: „CDU lehnt 240 Millionen Euro Entlastung für die Kommunen ab!“

In der Sitzung des nordrhein-westfälischen Landtags hat die CDU die Änderung des Einheitslastenabrechnungsgesetzes (ELAG) abgelehnt. Michael Hübner, kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, erklärt dazu: „Die Ablehnung ist völlig unverständlich: Mit der Gesetzesänderung kommt der Landtag einer Anforderung des Verfassungsgerichtshofs nach und repariert einmal mehr die verfehlte Kommunalpolitik der schwarz-gelben Vorgängerregierung.

28.11.2013 20:26:27

15 - Norbert Römer: „Wir trauern um Adolf Schmidt“

Adolf Schmidt, der langjährige Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie und SPD-Bundestagsabgeordnete, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, würdigt Leben und Werk des Verstorbenen. „,Wir machen mit anständigen Mitteln anständige Politik für anständige Menschen‘ – nichts kennzeichnet das Wirken Adolf Schmidts besser als dieses legendäre Zitat. Es war sein Leitfaden für seine jahrzehntelange Tätigkeit als Gewerkschafter wie als aktiver Sozialdemokrat. Er übernahm in einer Zeit des rasanten Strukturwandels große Verantwortung. ,Keiner fällt ins Bergfreie‘ – auch dieses Zitat stammt von ihm. Er verstand sind als Anwalt der Menschen, die angesichts der Umbrüche im Ruhrgebiet in den 70er und 80er Jahren um ihre Zukunft bangten.

27.11.2013 11:41:42